Home    Kontakt    Kataloge    Anfahrt

3 P Harz und Zubehör

3P-Plus-Kurzlinersanierung

….ist ein unter EN 752-5 definiertes Kanal-Reparatur-Verfahren und dient zur kurz- bzw. mittelfristigen Sicherung der Kanaldichtheit und des Standverhaltens.

Die Gewährleistung liegt bei 5 Jahren und die Mindestlebenszeit bei 10 Jahren.

Der 3P-Plus-Kurzliner darf nur unter abflussfreien Bedingungen auf eine saubere, gereinigte und mechanisch vorbehandelte Schadensstelle gesetzt werden.

  DIBt Zulassung

Vorbemerkung

Das 3P-Plus-Kurzlinerverfahren wurde vom Institut für Bautechnik mit Bescheid vom 13.12.2000 Nr. Z-42.3-326 allgemein bauaufsichtlich zugelassen. Mit Bescheid vom 27.09.2012 wurde diese Zulassung bis zum 01.01.2021 verlängert.

Im April 2003 erschien das ATV-DVWK-Merkblatt M143, Teil 7 „Reparatur von Abwasserleitungen und –kanälen durch Kurzliner und Innenmanschetten“. Die Anforderungen dieses Merkblattes wurden in dieses Handbuch eingearbeitet.

Verfahrensbeschreibung

Bei diesem Verfahren handelt es sich um eine Technik, die in geschlossener Bauweise, d.h. ohne aufgraben zum Reparieren von Abwasserkanälen zum Einsatz kommt.

Dabei wird ein mit Harz getränktes Glasfaserlaminat mit Hilfe eines Packers an die zu reparierende Schadensstelle positioniert. Dies kann mit Hilfe von Schiebestangen, Luftschiebestangen oder Winde erfolgen.

Die Schadensstelle muss vorher genau eingemessen werden, die Packer-Positionierung sollte über eine Kamera beobachtet werden (siehe Eigenkontrolle).

Anschließend wird der Packer mit Luft gefüllt. Dadurch wird die getränkte Glasfasermatte kraftschlüssig an die Rohrinnenwand gepresst, so dass das überschüssige Harz in die Schadensstelle gepresst wird und für eine dauerhafte Abdichtung sorgt.

Der Ausbau des Packers erfolgt nach einer 2 stündigen Aushärtung der harzgetränkten Glasfasermatte ( bei einer Umgebungstemperatur von 20 ° C ).

Je kühler die Kanalatmosphäre desto länger dauert der Aushärteprozess, je wärmer die Kanalatmosphäre desto schneller ist die Reaktions- und Aushärtezeit.

Der ausgehärtete Kurzliner liegt “kantenfrei” über der zu sanierenden Reparaturstelle und bildet dadurch kein Abflusshindernis. Es entsteht ein “Rohr in Rohr-System”, das mit der Rohrwandung eine Einheit bildet. Die Wanddicke ist > 3 mm.

Die Maßnahmen sind im Ausführungsprotokoll zu dokumentieren.

Nach Abschluss der Arbeiten ist der Kanal zu reinigen und optisch zu inspizieren. Die reparierte Stelle ist auf Dichtheit zu prüfen. Wenn technisch nicht anders machbar, ist die Reparatur zumindest optisch zu kontrollieren.





Für eventuelle Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung!

HAAS Abwasser- und Kanaltechnik
Pfr.-Steinacker-Str.37a, D - 86551 Aichach
Tel: 0049 8251 1495, Fax: 0049 8251 7628
mail@haas-abwassertechnik.de, www.haas-abwassertechnik.de
Verantwortlich: HAAS Abwasser- und Kanaltechnik, Gregor Haas | UID-Nr. DE127235027 | Sitz des Unternehmens: 86551 Aichach

HAAS Abwassertechnik Inh. Erwin Vogl e.K.
Industriestraße 9 - 86551 Aichach, Tel: 0049 8251 1495, Fax: 0049 8251 7628, Mobil: 0049 151-11571674,
mail@haas-abwassertechnik.de